Beschwerdebilder

Kryptopyrrolurie - KPU / Hämopyrrollaktamurie - HPU

Was bedeutet Kryptopyrrolurie / Hämopyrrollaktamurie?

Kryptopyrrolurie, kurz KPU, und Hämopyrrollaktamurie, kurz HPU, sind Begriffe, die für eine Stoffwechselstörung stehen, die in der klassischen Medizin kaum bekannt ist. Im Unterschied zu HPU ist die Hämstörung bei der KPU nicht angeboren, sondern wird vermutlich durch chronische Grunderkrankungen oder Vergiftungen mit Schwermetallen ausgelöst.

Zum Verständnis: Pyrrole sind Bausteine des Häms, die Ausscheidung geschieht über Gallensäuren über den Stuhl. Eine enzymatische Störung im Häm-Metabolismus führt dazu, dass diese nicht über Leber, sondern über die Nieren ausgeschieden werden. Damit die Nieren nicht geschädigt werden, schützen Zink, Vit. B6, Mangan, Chrom III, Vit D die empfindlichen Zellen.

 

Symptome einer Kryptopyrrolurie

Die Symptome sind so zahlreich und unspezifisch, so dass Fehldiagnosen die Regel sind. Die häufigsten Symptome der KPU / HPU sind chronische Erschöpfung, Schlafstörungen, Depressionen, Kopfschmerzen und Migräne. Dazu kommen oft Ängste, Panik und körperliche Symptome wie Osteoporose, ein hormonelles Ungleichgewicht mit einer Neigung zu Fehlgeburten, Fibromyalgie, Arthrose usw.

Kinder fallen beispielsweise dadurch auf, dass sie häufig kränkeln und von Jahr zu Jahr schwächer werden. Häufig haben diese aufgrund des fehlenden Häms einen sehr hellen Hauttyp und dunkle Augenringe. Manchmal kommen Konzentrationsstörungen und ein Aufmerksamkeitsdefizit oder Unruhe und Nervosität hinzu, was häufig die Diagnose ADS / ADHS nach sich zieht.

 

Wann ist ein HPU-/KPU-Test sinnvoll?

Wenn Sie an verschiedenen o.g. Symptomen leiden bzw. die symptomatische Therapie Ihrer Beschwerden keine Besserung Ihres Krankheitsgefühles bringt, sich die Symptome ständig verändern oder neue hinzukommen, kann dies auf eine HPU / KPU hinweisen.

Die Diagnose kann durch einige Tests gestellt werden. In meiner Praxis biete ich zur Absicherung der Verdachtsdiagnose einen Urintest an, der relativ kostengünstig ist. Hinzu ist die Erhebung einiger Blutwerte unerlässlich.

 

Therapie der Kryptopyrrolurie

Die Gabe von orthomolekularen Substanzen, eine individuell angepasste Ernährungsumstellung mit schadstofffreien Lebensmitteln, die Stärkung der Leberfunktion und ggf. eine Darmsanierung, Ausleitungstherapien oder psychotherapeutische Unterstützung kann Ihr Wohlbefinden erheblich verbessern.

 

Wenn Sie zu diesem Thema Unterstützung brauchen, erreichen Sie mich über das Kontaktformular auf der Webseite, unter der eMail-Adresse Naturheilraum@web.de oder kommen Sie nach telefonischer Vereinbarung bei mir in Schwandorf am Marktplatz 19 vorbei. Die Praxis ist gut über die A93 von Regensburg bzw. Weiden erreichbar.

Zuletzt aktualisiert am 03.03.2019 von Claudia Ritter.

Zurück